LOCATIONS - Afrika

 

CREATING FUTURE – BEING FUTURE/ Kapstadt–Südafrika

Wir sind hier in Kapstadt in Südafrika und fragen Kinder und Jugendliche nach ihren Visionen für eine wünschenswerte Zukunft und welche Erwartungen sie an uns Erwachsene haben.

Dazu besuchen wir Organisationen, denen Kinder und ihre Zukunft am Herzen liegen, wie ZIP ZAP, eine Zirkusschule, die mit Straßen – und HIV Kindern arbeitet und sie…in ihre Großfamilie integrierend…. zu Artisten ausbildet.

 

ZIP ZAP Zirkusschule / Kapstadt - Südafrika

www.zip-zap.co.za


Brent van Rensburg und Laurence Estève, zwei professionelle Trapez-Artisten, haben Zip Zap 1992 in Kapstadt gegründet. Ohne Geben kein Nehmen - das ist das Motto. Die Zirkusschule ist eine Anlaufstation für viele Kinder und Jugendliche, die sonst niemanden haben, zu dem sie gehen oder an dem sie sich orientieren können.

Das ZipZap-Zelt steht allen Kindern im Alter von sieben bis 18 Jahren offen: Egal woher sie kommen, welche Hautfarbe sie haben oder welche Fähigkeiten und Talente sie besitzen. Die Kinder werden ohne Gebühr in die Zirkusschule aufgenommen, trainieren zusammen und treten vor Publikum auf: Als Jongleure, Trampolinspringer oder Seiltänzer. Ältere Kinder und Jugendliche schlüpfen nach und nach in die Rollen von Betreuern und Trainern.

Eine große, harmonisch wirkende Familie empfängt uns, als wir zum ersten Mal das Zelt betreten. Es wird schnell klar, dass diese Familie noch um ein Vielfaches größer ist, als alle Kinder und Jugendlichen glühend von ihrer Arbeit mit HIV Kindern im Township Khayelitsha berichten, wo sie das weitergeben, was ihnen der Zirkus an Geborgenheit und Zuwendung entgegenbringt.

 

  • loc-africa01
  • loc-africa02
  • loc-africa03

Simple Image Gallery Extended


Fotos in South Africa / Südafrika: Elke von Linde

 

 

MAMA AMELIA’S CHILDREN / Mfuleni Township - Südafrika

www.theameliaproject.com


Vor dem Township - gerade einmal 20 km  östlich von Kapstadt gelegen -  wartet ein Auto um uns sicher zu Mama Amelia’s Haus nach Mfuleni zu bringen.

Mama Amelia beherbergt etwa 100 Kinder tagsüber und 70 leben ständig in ihrem äußerst sauberen und adretten Haus, gut geschützt hinter einem großen Eisengittertor, das sich sofort wieder schließt, sobald man die Schwelle überschritten hat.

Mama Amelia erzählt von Kindern, die einfach davor abgelegt,von der Polizei oder völlig verarmten Eltern abgegeben werden und die hier ein so warmes Zuhause finden, dass sie größtenteils bleiben, um bei der “Aufzucht“ der nächsten Generation zu helfen.
Mama Amelia ist jedes einzelne Kind wichtig und keines wird abgewiesen; auch wenn die Arche bis zum Bersten überfüllt ist.

Ein Projekt, das durch die Lebensaufgabe einer einzigen Frau, als ROLE MODEL (Vorbild) Generationen von unterprivilegierten, meist traumatisierten Kindern Hoffnung und Halt gibt.


HERSCHEL SCHOOL / Kapstadt - Südafrika

www.herschel.org.za

Herschel wurde 1922  in Kapstadt als eine unabhängige Anglikanische Schule gegründet mit einem Ausbildungskontinuum von Vorschule bis zum Abitur.

„Wir arbeiten hart daran, den Mädchen ein Umfeld zu schaffen, in dem sie sich  optimal entfalten können und das sie ermutigt, mit Enthusiasmus ins Leben hinaus zu gehen.“

Hier werden die Schülerinnen in alle Richtungen hin  unterrichtet -  spirituell, emotional, physisch und intellektuell -  dadurch können sich ihre ethischen und moralischen Werte, sowie Selbstwertschätzung und Selbstvertrauen entwickeln.

Enthusiasmus und kritisches Denken  sind die 2 wichtigsten Komponenten in dieser Schule, deren Credo ist: Lernen, um einen Unterschied zu machen (bewirken).

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen