Ulrike Vinmann: Danke!

Liebe Elke,

Du hast einen wunderbaren, mutigen und wichtigen Film geschaffen. Ich wünsche Deinem Werk große Verbreitung - möge die Saat aufgehen!

Alles Liebe,

Ulrike


Dienstag, 06. November 2012
Rainer: Abend in Schloss Tempelhof

Liebe Elke,

ein wunderschöner, berührender und ermutigender Film. Danke, dass Du ihn uns im Tempelhof in diesem absolut passenden Umfeld gezeigt hast.
Viel Erfolg mit Deinem neuen Projekt.
Und ich freu mich auf ein baldiges Wiedersehen.

Herzlichst
Rainer


Dienstag, 06. November 2012
Andrea: Ermutigend

Schönen Guten Morgen liebe Frau Linde,

die Bilder und Worte Ihres Films haben mir sehr bewegt. Er gibt Kraft und ist sehr ermutigend. Ich bin im Bildungssystem in √ñsterreich als Gesundheitsförderin tätig und neben Zweifeln Erhalterin eines kranken Systems zu sein überwiegt doch die Sinnhaftigkeit meines Tuns. Alle Kinder haben das gleiche Recht auf Bildung, deshalb setz ich mich für eines ein, in dem sich alle Beteiligten wohl fühlen und ihre Potentiale entdecken, weiterentwickeln können.

Dankeschön für Ihren Einsatz!


Mittwoch, 10. Oktober 2012
Otto Stiegler: Die Stimme unserer Kinder

Unvoreingenommen in den Film gegangen und inspiriert mit vielen neuen Gedanken herausgekommen.
Genau diese Kindersprache wird die zukünftige Welt bewegen. Viele solcher Gemeinschaftsprojekte tragen zum neuen Fundament einer besseren Welt bei. Mittels der neuen Medien erreichen unsere Kinder viel leichter Zugang zu Informationen die wichtig für die Zukunft unserer Welt sind.
Ich wünsche mir dass die nächsten Generationen Frieden, Versöhnung und Gemeinschaft teilen.

Viele Grüße¬† Otto


Montag, 08. Oktober 2012
jana: .es hat mich so tief berührt

liebe elke,
meine lieber freund simon, hat mir gestern deinen film geschenkt und ich habe ihn mit meinen jungs vorhin angeschaut..es hat mich so tief berührt und bewegt und ich danke dir für deine liebe und deine arbeit!!
er ermutigt mich (als alleinerziehende mama und arbeitslose erzieherin sowie überlebenskünstlerin nach schweren traumata in meiner kindheit..), die hoffnung nicht aufzugeben und jeden tag neu mit meiner liebenden und einfühlsamen art, die menschen -und gerade kinder!!-, die mir in meinem umfeld begegnen auf ihrem weg zu unterstützen und zu begleiten durch schwere krisen und prozesse..
lieben dank von herzen und liebe und frieden für dich und uns alle!
vielleicht werden wir uns eines tages begegnen smile!
jana


Dienstag, 18. September 2012
 
Powered by Phoca Guestbook
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen